Karriereplanung

Berufliche und persönliche Ziele münden in Karriereplanung

Im Rückblick sagen viele TOP-Manager ihre Karriere wäre durch Zufall zustandegekommen, weil sie sich zur rechten Zeit gerade an der richtigen Stelle befanden oder Mentoren kennenlernten, die sie gezielt förderten.

Dieser Erfolg ist zwar schön und er lässt sich auch genießen. Trotzdem bleibt ein Wermutstropfen, denn gerade diese TOP-Manager vertrauen mir im Coaching-Gespräch oft an: „Meine Karriere kam zustande trotz einem eklatanten Mangel an klaren Zielvorstellungen und Plänen schon in jungen Jahren. Ohne planvolle Umsetzung, ohne Planung von Teilschritten und kurzfristigen Aufgaben. Erst spät habe ich mir Zeit für mich selbst genommen.“


Berufliche Ziele definieren und festlegen

Der Konkurrenzdruck ist größer geworden und auf den Zufall zu vertrauen, hilft in heutiger Zeit kaum weiter. Verwirklichen Sie daher Ihre Karriere-Ziele durch kontinuierliche Planung und Kontrolle der erreichten Teilschritte. „Planvoll Karriere machen“, egal ob Jobsuche, Umorientierung oder berufliche Weiterentwicklung, beginnt also mit Hirnarbeit: Sie sollten sich u. a. folgende Fragen stellen: „Was will ich in meinem (beruflichen) Leben erreichen?“ „Was ist meine konkrete berufliche Zielvorstellung?“, „Warum ist gerade dieses Ziel für mich am besten geeignet?“ und „Was treibt mich an, was genau reizt mich gerade dieses Ziel zu verfolgen?“ Kurz zusammengefasst: Machen Sie sich klar, was Sie wirklich wollen – und ganz wichtig: warum Sie genau das wollen.

Mancher denkt an dieser Stelle: „Ich weiss doch was ich will: Ich suche eine anspruchsvolle Position mit Aufstiegschancen, die mir Sicherheit und Wachstum im Unternehmen bietet“. Diese berufliche Zielsetzung nützt rein gar nichts, denn sie ist nichtssagend und könnte auf einen Bereichsleiter, einen leitenden Buchhalter oder Mitarbeiter im Warenausgang zutreffen. So leicht wird es einem dann doch nicht gemacht. Hirnarbeit, sagte ist weiter oben, ist gefordert: Vergegenwärtigen Sie sich Ihre persönlichen Vorraussetzungen, Ihre Stärken und (beruflichen) Erfahrungen. Malen Sie sich auf der Basis dieser Bestandsaufnahme aus, welche Lebenswege für Sie wirklich attraktiv und lohnend erscheinen. Sprechen Sie mit Freunden und Familie, evtl. auch mit einem Coach darüber und lassen Sie deren Feedback in Ihre Überlegungen einfließen. So definieren Sie ein (berufliches) Lebensziel und analysieren nun welche Lücken Sie unbedingt schließen sollten und welche Ihrer Stärken Sie weiter ausbauen und zur absoluten Spitze weiterentwickeln wollen, um dieses Ziel zu erreichen. Achten Sie darauf sich gut zu positionieren: Finden Sie die Nische, die perfekt Ihren Stärken und Neigungen entspricht und gleichzeitig gute Marktchancen bietet, also auch für potenzielle Arbeitgeber attraktiv ist.

Noch ein paar praktische Tipps zu Ihrer persönlichen und beruflichen Situationsanalyse:

  • Seien Sie in der kreativen Phase absolut unbescheiden. Notieren Sie alles, was Ihnen in den Sinn kommt. Zensieren Sie sich nicht.
  • Setzen Sie kreative Techniken ein, um schriftlich zu denken, z.B. Mindmaps.
  • Nochmal: Zensieren Sie sich nicht: Trauen Sie sich das Unmögliche zu denken. Was an Gedanken aus Ihnen herauskommt, steckt an Potential in Ihnen drin.
  • Denken Sie mit Papier und Bleistift oder mit Ihrem Rechner, wenn Ihnen das lieber ist. Sicher kennen Sie den Spruch: „…das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken…“. Schriftliches Denken ist kreatives und strukturiertes Denken.
  • Nach der kreativen Phase kommt die Analyse, das Setzen von Prioritäten, das Suchen von Verbündeten und das Planen der ersten konkreten Schritte. Überlegen Sie, wem Ihre Ziele und Vorhaben Nutzen bieten – das sind Ihre natürlichen Verbündeten. Dann untersuchen Sie wer von Ihren Vorhaben möglicherweise einen Schaden davontragen könnte und versuchen Wege zu finden diesen Schaden zu begrenzen oder sogar in eine Nutzenperspektive zu verwandeln. Weitere Verbündete gefunden!

Etliche Wochen/ Monate später: Der Lohn der Mühe ist: Sie wissen jetzt, was Sie wollen und vor allem, warum Sie genau das wollen. Sie sind einen gewaltigen Schritt in Ihrer Selbstfindung und Umsetzungsplanung weitergekommen, haben Ihre Motive ergründet, erkennen Ihre Stärken und Schwächen. So sind Sie Ihrer Konkurrenz um die aussichtsreichsten Karrierechancen eine entscheidende Nasenlänge voraus.

Jetzt, wo Sie Ihre Lebensziele und beruflichen Ziele kennen und wissen, was Sie erreichen wollen, ist es Zeit nicht nur mit Ihren Chefs über Ihre beruflichen Ziele sprechen und zu ergründen, was in Ihrem derzeitigen Job möglich ist. Spätestens jetzt ist es vor allem auch Zeit mit Ihrer Familie Details zu besprechen und es ist Zeit sich auf dem Stellenmarkt umzusehen, sein Netzwerk zu nutzen und seine Fühler auszustrecken.


Karriere-Coaching - Executive-Coaching

Wir unterstützen Sie bei Bewerbung und Karriereplanung.

Rufen Sie bei Interesse an oder schicken Sie eine Email: (c) dieFeedbacker - Coaching Department of consultants.de Bewerbungs-Coaching :: Karriere-Coaching :: Executive-Coaching

Ihr direkter Ansprechpartner: Thomas Gronbach, Tel. 08151-652784

Email: management@die-feedbacker.de

Executive Coaching und Supervision



Nützliche Buchtipps zu Karriereplanung und Bewerbung

  • Initiativbewerbung* Die Initiativbewerbung ist nach wie vor eine der erfolgversprechendsten Bewerbungsmethoden. Die Karriereexperten Christian Püttjer und Uwe Schnierda zeigen in diesem kompakten Ratgeber, wie man einen gelungenen Erstkontakt mit dem Wunschunternehmen herstellt, sich souverän am Telefon präsentiert und mit perfekten Bewerbungsunterlagen glänzt – auch und gerade wenn man sich nicht auf eine Stellenanzeige beziehen kann.
  • Durchstarten zum Traumjob: Das ultimative Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger* Bolles‘ Buch, auch als die Bibel der Jobsuche bezeichnet, ist der Bewerbungsklassiker schlechthin. Er zeigt wie Sie sich über Ihre beruflichen Ziele klar werden und sich Ihrem zukünftigen Arbeitgeber als idealer Problemlöser darstellen können. Humorvoll geschrieben, präsentiert er Berufseinsteigern wie Karrierewechslern alles Notwendige für eine erfolgreiche Jobsuche, egal ob man Berufsanfänger ist, über einen beruflichen Wechsel nachdenkt oder schon länger eine neue Stelle sucht.
  • Durchstarten zum Traumjob – Das Workbook* Um seinen Traumjob zu finden, muss man genau wissen, was man will und kann – denn je besser man seine individuellen Fähigkeiten kennt, umso eher findet man den Job, der wirklich zur eigenen Persönlichkeit passt. Die Analyse der eigenen Fähigkeiten und Wünsche fällt jedoch den meisten Menschen schwer. Das Arbeitsbuch von Richard Nelson Bolles liefert die richtigen Übungen zur Selbstanalyse.

Mehr Karriereberatung und Coaching gefällig?